Über uns

Sine Qua Non ist ein professioneller Sprachdienstleister mit Sitz in Warschau, der Sprachkenntnisse und juristische Fachkompetenz zum Nutzen seiner Kunden zusammenbringt. Wir glauben daran, dass unsere Dienstleistungen zu einem unentbehrlichen Bestandteil Ihres Unternehmens werden können, worauf auch unser Name - Sine Qua Non - zurückzuführen ist. Wir wollen Ihnen die Möglichkeit geben, sich auf dem polnischen Markt mit sprachlich einwandfreien Werbetexten, Produktinformationen, Verträgen und sonstigen Unterlagen durchzusetzen. Wir unterstützen Sie auch bei Verhandlungen mit polnischen Geschäftspartnern. Sie können sich nicht nur auf unsere exzellenten Sprachkenntnisse, sondern auch auf das juristische Fachwissen verlassen, das unsere Mitarbeiter im Rahmen eines Doppelstudiums sowie einer parallelen beruflichen Laufbahn als Juristen erworben haben.

Wir setzen vor allem auf Qualität. Unsere Dienstleistungen schätzen viele renommierte Institutionen im In- und Ausland. Wir sind stolz, das polnische Auswärtige Amt, die Friedrich-Ebert-Stiftung, die Polnische Post, die Polnische Akademie der Wissenschaften, die Fakultät für Recht und Verwaltung der Universität Warschau sowie das Museum für die Geschichte der Polnischen Juden zu unseren Kunden zählen zu dürfen. Wir hatten auch die große Freude, den Vorsitzenden des Europäischen Parlaments Martin Schulz, den polnischen Staatspräsidenten Aleksander Kwaśniewski, den Vorsitzenden der britischen Labour Party Ed Miliband, den SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel, den SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück, den Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz und Vorsitzenden der Friedrich-Ebert-Stiftung Kurt Beck, den Ersten Parlamentarischen Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion Thomas Oppermann, den Präsidenten der Polnischen Notenbank Marek Belka, den polnischen Ministerpräsidenten Leszek Miller, den polnischen Senator Marek Borowski, die bekannten polnischen Parlamentsabgeordneten Ryszard Kalisz und Grzegorz Schetyna sowie den berühmten polnischen Schauspieler Michał Żebrowski und die russischen Regisseure Stanislaw Goworuchin, Andrej Plachow und Wera Storoschewa zu dolmetschen.